08.12.2013

december daily

Letztes Jahr im November habe ich im Internet gesurft und bin durch Zufall auf einer Seite hängen geblieben, auf der über Scrapbooking geschrieben wurde. Es hat mich sofort gefangen genommen und ich war fasziniert von all den schönen Papieren und den anderen "Werkzeugen".
Nun ist dem November der Dezember nicht fern und natürlich fand ich auch viel Blogs und youtube Videos über december dailys. Letztes Jahr wusste ich noch nicht, wie ich das umsetzen sollte, ein december daily zu erstellen. Aber für dieses Jahr habe ich es mir fest vorgenommen und **tataaa* auch umgesetzt.

Was ist ein december daily?
Es ist ein selbstgemachtes kleines journaling Buch, in dem man für jeden Tag die Highlights mit Fotos, Texten und anderen Erinnerungsstücken dokumentieren kann. Als Grundlage kann man vieles nutzen: so gibt es von simple stories die SN@P!-Alben, man kann ein smash book als Basis nehmen oder andere Dinge - es gibt soviel auf dem Markt - der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Mein december daily habe ich selbst zusammen gestellt und gebastelt.
Als Basis diente mir das december documented Collection Kit  und das SN@P!Set christmas beides von simple stories. Außerdem habe ich Kartenbastel-Sets von Aldi verwendet. Ich hätte es nicht gedacht, aber diese Sets enthalten tolle Papiere in den verschiedensten Arten, auch aus Filz, Stoff, pergamentartiges Papier neben den normalen einfachen Kartenkartons sowie Stickers.

Und so sieht es aus - ich habe es mit Buchbinderinge zusammen gehalten:


Das Cover ist übrigens von einem der Weihnachtspacks vom Aldi. Es ist ein so schönes Motiv, da braucht es gar keine weiteren Embellishments. 
Und hier ein Einblick wie der Rohling von innen aussieht: 


Ich nenne es Rohling, denn es wird noch mit ganz vielen weiteren Dingen gefüllt. Ich bin nicht der klassischen Scrapbooker, wenn es den überhaupt geben sollte. Eigentlich bin ich nämlich ein Vielschreiber, manchmal kann ich bis zu 10 Seiten und mehr über meine Gedanken und Erlebnisse schreiben. Deswegen komme ich selten mit vordatierten Seiten in einem Tagebuch aus. Aus diesem Grund habe ich das december daily nicht in ein SN@P Album getan - die Idee hatte ich zuerst, sondern eben in diese Buchbinderinge.
Als filofax Fan bin ich dann auf die Idee gekommen, das december daily doch in einen filofax zu heften ----  gesagt getan ---- meine december daily lebt in einem filofax domino A5 in rot:


Ich muss sagen, es hat das Handling sehr vereinfacht. Aus Erfahrung weiß ich, dass das Buch und damit der filo sehr schnell voll werden kann, deswegen werde ich auch nur wochenweise das december daily in den filo heften. So habe ich noch jede Menge Platz für Ergänzungen.
Der Rest liegt nun bereit, um jede Woche ausgetauscht zu werden.


Und damit habe ich den Rohling noch ergänzt:
Beim Aufräumen ist mir einen Box mit vielen alten Weihnachtskarten in die Hände gefallen. Nun werde ich jeden Tag mit einer dieser Weihnachtskarten ergänzen. Es hat schon in der Adventszeit einen extremen Touch von Weihnachten und es macht wahnsinnig viel Spaß, darin zu journalen.


Die Holzfigur bei der blauen Karte stammt aus einem Weihnachtsbaumschmuck-Set aus 6 Holzschmuckteilen in unterschiedlichen Designs. Ich habe es mit einem Rippon von Amercian Crafts an der oberen Ecke der Karte befestigt.

Wenn man zur Zeit Mode- oder Wohnzeitschriften kauft, sind diese voll mit schönen Bildern oder teilweise auch Quotes. Diese klebe ich auch gerne in das december daily ein und schmücke damit die Seiten.


Unten links sieht aus, als wäre es schon auf der journaling card gewesen, tatsächlich ist es ein Bild aus einer Zeitschrift. Wenn man schaut, findet man wirklich tolle Bilder, die das Journal verschönern können.

Und dann probiere ich  mich gerne mit diversen Techniken aus. Hier habe ich mit der Serviettentechnik zwei Collagen gemalt:


Hier habe ich ein paar Glittersternchen gebastelt und auf grünen Fotokarton geklebt. Drumherum werde ich journalen:


Ganz viel Spaß habe ich gerade mit Stencils und Stempeln zu arbeiten und diese zu colorieren. Ich liebe dieses kleine Bambi und Schneemänner sind in dieser Saison der große Renner bei mir:





Wie ich das gemacht habe, erkläre ich Euch in einem anderen Post.

Ich hoffe, ich konnte Euch ein paar Ideen geben, mit was man ein december daily zusammen stellen und ergänzen kann.
Natürlich gibt es auch Fotos in meinem december daily. Diesmal wollte ich einen Online-Foto-Entwickler ausprobieren und sammele gerade die Fotos von Dezember und werde sie im Januar dort drucken lassen. Deswegen kann ich Euch noch keine gescrappten Fotosseiten zeigen.

Ich wünsche Euch eine tolle Adventszeit.

Keine Kommentare:

Kommentar posten